Bündnis für alternative, unabhängige und fortschrittliche Kommunalpolitik
Bündnis für alternative, unabhängige und fortschrittliche Kommunalpolitik

 

 Unsere Kandidaten –

ein starkes Team

 

Unsere Direktkandidaten in den 41 Wahlkreisen repräsentieren mit ihrer Mischung von Jung und Alt, Männern und Frauen, Alteingesessenen und Bürgern mit ausländischen Wurzeln, von Arbeitern, Angestellten, Akademikern, Rentnern und Arbeitslosen wirklich die Essener Bevölkerung. 15 Prozent unserer Kandidaten sind Migranten, fast die Hälfte sind Frauen.

 

  • Besonders freut uns, dass eine ganze Reihe von Powerfrauen aus dem Frauenverband COURAGE bei uns kandidieren, die mit ihrer sozialpolitischen Erfahrung ein wichtiger Trumpf
    für eine alternative Kommunalpolitik sind.
  • Unsere Kandidaten aus Altendorf haben gemeinsam mit Bürgern einen aktiven Kampf gegen den Drogenhandel im Stadtteil als praktischen Jugendschutz organisiert.
  • Eine ganze Reihe unserer Kandidaten sind engagierte Umweltkämpfer. Sie klären auf über die riesigen Gefahren, die von der Einlagerung hochgiftiger Stoffe in stillgelegten Zechen für das Trinkwasser im ganzen Revier ausgeht. Sie kämpfen für den Ausstieg aus Müllverbrennung und Atomkraft und einen raschen Umstieg auf
    erneuerbare Energien.
  • Unsere Kandidaten aus Essener Betrieben wie dem Uni-Klinikum, Evonik-Goldschmidt oder Kolektor setzen sich als Betriebsrat oder gewerkschaftliche Vertrauensfrau gegen befristete Verträge und für die Übernahme der Azubis nach der Lehre ein.
  • Unter unseren Kandidaten sind Montagsdemonstranten, Aktivisten in Mieter- und anderen Bürgerinitiativen, Antifaschisten, Internationalisten und Revolutionäre.

 

In unserem Personenbündnis herrscht
eine offene und solidarische Streitkultur, ungeachtet unterschiedlicher politischer und weltanschaulicher Ansichten. Schlammschlachten wie in anderen Parteien um Posten und Listenplätze hat es bei uns nie gegeben. Was es bei uns auch nicht gibt, ist Ausgrenzung aufgrund antikommunistischer Vorurteile. Außer Faschisten, Rassisten und religiösen Fanatikern kann bei uns Jede/r Mitglied
sein.

 

Es gibt Parteien, die öffentlich Wasser („sparen, sparen, sparen“) predigen, aber hintenrum riesige Summen an Sitzungsgeldern abgreifen. Bei „Essen steht AUF“ gibt es klare Regeln, damit Wort und Tat jederzeit übereinstimmen. Dazu haben sich alle Kandidaten auf bestimmte Grundsätze verpflichtet. Dazu gehören Basisarbeit, Spende aller finanziellen Zuwendungen und die Selbstverpflichtung, stets im Team und rechenschaftspflichtig zu arbeiten.

 

Für diesen alternativen Politikstil steht besonders unser Ratsherr Dietrich Keil. Deshalb freuen wir uns, dass er mit seiner Erfahrung und Kompetenz zum dritten Mal als Spitzenkandidat für „Essen steht AUF“ antritt.

Essen steht Auf-Zeitung

Kontakt

Die Geschäftsstelle von Essen  steht  AUF

ist in der Goldschmidtstraße 3, 45127Essen

neben dem Courage-Zentrum

Öffnungszeiten der Bürgersprechstunde

Mo. :

16:00  - 17:00 

In dieser Zeit können Sie uns auch am Telefon erreichen:

 

0201/45862613

 

Sonst ist der AB eingeschaltet.

e-mail:

vorstand@essen-steht-auf.de

Spendenkonto

Sparkasse Essen

IBAN

DE85 3605 0105 0000 3130 31

BIC

SPESDE3EXXX

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Essen steht AUF